Welthandel Hamburg

Der Containerterminal Hamburg-Altenwerder in Zahlen:
Länge der Kaimauer: 1.400 m
Größe der Anlage: 1,0 km²
Verlademenge: 2,4 Mio. Container (TEU) pro Jahr.

Siehe auch > Container

Karsten Pohl

Karsten Pohl ist von Beruf Schiffsplaner und sorgt dafür, dass die Schiffe im Containerterminal Hamburg-Altenwerder richtig beladen werden. Dabei hilft ihm ein Computerprogramm, das Gewicht und Bestimmungsort jedes Containers kennt. Die  schweren Container müssen ganz nach unten in den Schiffsbauch, damit das Schiff selbst im Sturm stabil im Wasser liegt. Wichtig ist auch, dass die Ladung, die für den letzten Hafen auf der Route bestimmt ist, zuerst verladen wird. So kann man unterwegs unnötiges Umstapeln der Container vermeiden. Große Waren wie Windmühlenflügel oder Eisenbahnwaggons passen in keinen Container und werden einzeln verpackt und verladen. Übrigens: Es ist gar nicht so einfach mit dem Schiff zu Herrn Pohl zu kommen: Große Containerschiffe können den Hamburger Hafen nur bei Flut anlaufen. Ihr Tiefgang ist einfach zu groß.

karsten_pohl_interview