Umwelt CO2

Brandrodung

CO2

CO2 – ausgesprochen Kohlendioxid - ist ein Gas. Man sieht es nicht, es riecht nach nichts und es hat auch keinen Geschmack. Kohlendioxid ist eine chemische Verbindung aus Kohlenstoff und Sauerstoff - dabei sind zwei Teile Sauerstoff (O) mit einem Teil Kohlenstoff (C) verbunden. Deshalb heißt dieses Gas CO2. Kohlendioxid kommt in geringer Menge ganz natürlich in der Luft vor. Der Mensch und alle Tiere atmen es ständig aus. Dabei bestehen 4 % der Luft beim Ausatmen aus CO2. Die Pflanzen brauchen das CO2 zum Leben - zusammen mit dem Sonnenlicht können sie so erst wachsen. Ein Anstieg des CO2-Anteils in der Atmosphäre ist besonders schädlich für das Klima. In den vergangenen Jahrzehnten ist die Temperatur der Atmosphäre (also der schützenden Hülle um die Erde) und der Meere extrem schnell angestiegen. Das führt zu einer Veränderung des Klimas - die Folgen sind schwer vorhersehbar. Was sind die Ursachen? Durch das Verbrennen von Erdöl und Erdgas, durch das Abholzen von Wald auf dem ganzem Planeten sowie durch Landwirtschaft werden Kohlendioxid (CO2) sowie weitere Treibhausgase (Methan und Lachgas) in der Erdatmosphäre angereichert. So kann weniger Wärmestrahlung von der Erde in das All entweichen. Dadurch wird die Erde wärmer!