Kunst Land Art

Land Art

Land Art

1969 reiste der amerikanische Künstler Robert Smithson nach England, wo ihn die Steinsetzungen von Stonehenge beeindruckten. Ein Jahr später begann er mit der Arbeit an „Spiral Jetty“ in Utah, einem spiralförmigen flachen Damm aus Steinen, Erde und Salz, der in den Großen Salzsee hineinragt. Normalerweise ist die Spirale überflutet und nur vom Flugzeug aus sichtbar. Sie wirkt wie ein Teil der Landschaft (sie besteht ja auch aus dem Material ihrer natürlichen Umgebung) und wird vom Wasser, dem Wind und den Wellen des Salzsees langsam zerstört. Das hat Robert Smithson aber gewollt - sein Kunstwerk ist nicht transportabel, soll keinem gehören und nicht dauerhaft sein. Will man Spiral Jetty sehen, muss man selbst nach Utah reisen, ein Foto davon ist nicht das Kunstwerk selbst! Robert Smithson starb bei einem Flugzeugabsturz im Alter von 35 Jahren.